Daily archives: 28. März 2007

Dein Computer im Kampf gegen Alzheimer und Krebs

Folding@Home (F@H) ist ein Projekt der Stanford University zur verteilten Berechnung der Faltung von Proteinen an dem sich jeder Computer-Nutzer beteiligen kann. Der Prozess dieser Protein-Faltung ist Grundlage der Biologie, wie sie funktioniert ist aber bis heute nicht richtig geklärt.

Wenn diese Protein-Faltung (folding) nicht richtig funktioniert, kann es zu vielen verschiedenen Krankheiten kommen, z.B. Alzheimer, BSE, CJD (Creutzfeldt-Jakob-Krankheit), ALS (Amyotrophe Lateral Sklerose) oder Parkinson.

Folding@Home versucht diese noch nicht erforschte Faltung zu simulieren, dazu braucht man aber sehr viel Rechenleistung. Deswegen setzt Folding@Home (wie z.B. Seti@Home) auf die verteilte Rechenleistung vieler Computer auf der ganzen Welt und jeder kann mitmachen!

Um sich am Kampf gegen die verschiedenen Krankheiten wie Alzheimer, CJD oder Parkinson zu beteiligen, muss man nur ein kleines Programm herunterladen, installieren und unbemerkt im Hintergrund rechnen lassen. Ich habe seit kurzem den Folding@Home-Client auf meinem Rechner laufen, bemerke die Berechnung im Hintergrund aber nicht.

Über eine Internetverbindung holt sich das Programm regelmäßig neue Datenpakete zur Berechnung und sende die Rechenergebnisse zurück an die Stanford Univerity.

Übrigens läuft Folding@Home nicht nur auf PCs sondern auch auf der jetzt auch in Deutschland erhältlichen Playstation 3 – und das wegen der enormen Rechenleistung der PS3 (Cell-Prozessor mit 8 3.2GHz-PowerPC-Kernen) sogar schneller als auf PCs!