IllumiRoom: Inhalte aus dem TV befreien

Bei TV-Geräten von Philips gibt es schon seit 2004 die Ambilight-Technik. Sie bietet die Möglichkeit, die Wand hinter dem Fernsehr in passenden Farben zum TV-Inhalt erstrahlen zu lassen. Erst relativ grob, inzwischen ist der Effekt durch den Einsatz von LEDs schon besser: Hier ein kleine Video mit Ambilight-TV, Playstation 3 und einem meiner bevorzugten Games: Battlefield 3.

Was Microsoft jetzt aber als “Proof of Concept” vorgestellt hat, geht weit über diese Lichteffekte hinaus:

Eine Kinetic-Kamera nimmt die Umgebung um das TV-Gerät auf und vermisst die 3D-Struktur, um das ganze Zimmer für einen Breitwand-Beamer zu nutzen.

Damit können nicht nur Inhalte wie Spiele, Videos und Fotos über den Fernsehr ausgedehnt werden, es können auch Effekte passend zu den Inhalten erzeugt werden, z.B. Schnee und Regen, Schockwellen ein Comic-Look für die Einrichtung und vieles mehr:

 

 

Wenn es diese Technik bei der neuen Generation von Microsofts Spielekonsole XBox bis zur Anwendungsreife schafft wäre das für mich ein Argument, es noch einmal mit Spielekonsolen zu versuchen.

Die Playstation 3 von Sony etwa hat es trotz vielen Spielen, HD, 3D, PS3Eye und anderem Zubehör nie wirklich geschafft, mich so lange zum Spielen zu bringen wie ein PC oder inzwischen sogar iPhone und iPad.

 

Mehr Infos gibt es auf der Microsoft Research-Seite zu IllumiRoom oder Details in diesem Paper (PDF).

MS: Zukunft des Tablet-PC?

Obwohl ich Tablet-PCs eigentlich recht spannend finde, waren für mich die normalen Bedienkonzepte dafür wenig gut geeignet und der Preis im Vergleich zu normalen Notebooks einfach zu hoch und die Hardware oft auch nicht wirklich überzeugend. Vielleicht auch deswegen haben sich Tablet-PCs bislang nicht so richtig auf breiter Basis durchsetzen können. Mal sehen, ob die neue Art der Bedienung über Multitouch das vielleicht zusammen mit gesunkenen Hardware-Preisen ändern kann.

Microsofts Forschungschef Craig Mundie reist gerade mit einem Prototyp durch die USA:

[flash http://www.youtube.com/watch?v=XMVKeDc5DKg]

via  winfuture.de

Noch eine Öl-Alternative

Seit “Web 2.0″ sind 2.0-Wortschöpfungen in, z.B.  ” Öl-2.0-Rausch” in dem spon Artikel “Benzin aus Bakterien“.

Diesmal geht es aber nicht um die Idee, aus Plankton-Masse Öl, Gas und Nährstoffe zu gewinnen, die ich immer noch am besten finde, es sollen mit gentechnisch veränderten Mikroben Öl und Benzin aus Pflanzenabfällen hergestellt werden.

Ich habe mich schon lange gefragt, warum noch niemand auf die Idee gekommen ist, z.B. mit gentechnisch veränderten Kühen und Schafen Öl herzustellen, wie man es schon lange mit Medikamenten vor hatte ;)

Direkt zu Seite: 1 2 3