3D durch Head-Tracking am iPhone / iPad

Was bisher nur beim Nintendo 3DS an bestimmten Stellen geht, klappt mit einer Demo jetzt auf dem iPhone 4 und iPad 2: 3D-Darstellung ohne Brille.

Je ein Video der iPad- und iPhone-Software gibt es auf der Website der Engineering Human-Computer Interaction (EHCI) research group:

Über die Kamera des iPhone 4 / iPad 2 wird dabei die Position des Betrachters ermittelt und die Darstellung/Projektion so berechnet, dass der passende 3D-Eindruck entsteht. Klappt natürlich leider nur, wenn man jeweils das neuste Gerät mit Kamera über dem Display hat aber wäre trotzdem toll, wenn das Spielehersteller aufnehmen, die Software für iOS entwickeln und so 3D ohne Brille auch für iOS-Geräte möglich wird.

iPad vs. Kindle in der Sonne

Beim 3. Barcamp Stuttgart  konnte ich mich am Wochenende auch wieder selbst davon überzeugen, das man in einem iPad im Freien oder allgemein bei heller Umgebung vornehmlich sich selbst oder die Umgebung sieht.

Aus diesem Problem hat Amazon eine Werbung für den E-Book-Reader Kindle gemacht:

http://www.youtube.com/watch?v=HGmRKSds9OY

Zugegeben, bei der Lesbarkeit in heller Umgebung, beim Preis, bei der Laufzeit und beim Gewicht kann Kindle punkten, trotzdem sprechen für mich viele Punkt wie fehlende Farbe, Video-Fähigkeit, schlechte Auflösung usw. gegen den Kindle – der ideale Kompomiss scheint der Adam von Notion Ink mit den 2 Displays zu werden.

Direkt zu Seite: 1 2 3 4 5 weiter >