martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr…

Kreationisten „nutzen“ Museen

Vor einer Weile hatte ich in einem Artikel berichtet, dass Kreationisten in den USA ein eigenes Museum für 20 Mio. Dollar errichtet haben. Kreationisten nutzen anscheinend aber auch „normale“ Museen, wie z.B. das Rosensteinmuseum (siehe „Dinosaurier, Erfolgsmodelle der Evolution), die sich an wissenschaftlichen Ergebnissen und der Evolutionstheorie orientieren:

[flash http://www.youtube.com/watch?v=fUeoem1gR3s]

Meinungsfreiheit ist natürlich ein hohes Gut und jeder darf glauben was er will (siehe Schöpfung der Welt durch ein fliegendes Spaghettimonster), aber ich muss Roland zustimmen: irgendwie schockierend sowas mit anzuschauen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

2 Kommentare

  1. Case 25. März 2008

    An sich können sie ja machen was sie wollen, aber was sie mit den Kindern treiben muss echt nicht sein.

  2. Markus 26. März 2008

    Deren Ansichten mag zwar im ersten Moment schocken, aber es ist einerseits auch wieder interessant zu sehen mit welcher Glaubhaftigkeit die Ihre These vertreten.

Kommentar verfassen

© 2017 martins blog

Thema von Anders Norén