martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr…

Menschen als „Akkus“?

Gerade bei Telepolis gelesen: Körperwärme zur Stromerzeugung. Wärend inzwischen Taschen und Rucksäcke mit Solarzellen zum Laden von mobilen Geräten der Renner sind, Uhren und Handys über am Körper getragene Dynamos aufgeladen werden können, wollen Forscher der Frauenhofer-Gesellschaft zukünftig auch aus den Temperatur-Unterschieden Strom gewinnen. Positiver Nebeneffekt: Um die recht geringen Spannungen (50 mV) nutzen zu können, werden auch extrem sparsame Schaltungen entwickelt, die vielleicht auch in anderen Bereichen beim Energiesparen helfen könnten.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Kommentar verfassen

© 2017 martins blog

Thema von Anders Norén