Minions-Paradise von EA

Minions! Als Film und Spiel

Wer kennt sie nicht, die Minions. Eigentlich Nebendarsteller in den animierten Filmen „Ich – einfach unverbesserlich 1 & 2“ um den Bösewicht Gru, kommen die kleinen gelben Wesen am 2. Juli 2015 mit ihrem ersten eigenen Film in die deutschen Kinos:

Und wie jetzt bekannt wurde, wird es auch bald ein EA-Spiel mit den Minions geben!

Minions Paradise“ wird das Mobile-Game heißen, an dem Electronic Arts mit Unterstützung von Illumination Entertainment bereits arbeitet.

Minions Paradise Screenshot

Minions Paradise Screenshot 3

Banana als „Ressource“ bei den Minions?

Wie es aussieht, könnte die Ressource, die im Spiel „abgebaut“ wird, Bananen sein. Das Prinzip ist bekannt und es gibt schon viele solcher free-to-play Spiele. Man braucht eine bestimmte Ressource, um im Spiel voran zu kommen und neue Gebäude schneller errichten zu können.

Die Ressource kann langwierig abgebaut bzw. geerntet oder gegen echtes Geld schnell per in-app-Kauf erworben werden. So gab es bei den Schlümpfen die Schlumpfbeeren, bei den Simpsons die Dounots und hier vielleicht die Bananen:

Minions Paradise Screenshot 1

Minions Paradise Screenshot 1

Anschauen lohnt sich aber sicher für Fans der tolpatschigen Gesellen.

Nachtrag: Danke für den Hinweis von „Dr. Azrael Tod“, es gibt schon das Spiel „Ich Einfach Unverbesserlich: Minion Rush“ für iOS und Android.

ex-machina

Kinofilm: Ex Machina

Letztes Jahr hatte ich extra eine youtube-Playlist mit jedem mir bekannten science-fiction Kinofilm in 2014 angelegt, dazu bin ich dieses Jahr leider nicht gekommen. Trotzdem kommen natürlich auch dieses Jahr einige spannende Filme aus diesem Genre. Der nächste Film, der für sci-fi Freunde interessant sein könnte ist „Ex Machina„.

Regie und Drehbuch sind dabei von Alex Garland, der schon für die Drehbücher von zwei meiner Lieblingsfilme verantwortlich war, „28 Days Later“ und „Sunshine„.
Hier der Trailer zum Kinofilm, der am 24. April 2015 in Deutschland anlaufen wird:

Kurzer Überblick zum Kinofilm: Der 24-jährige Programmierer Caleb gewinnt in seiner Firma bei einem internen Gewinnspiel. Als Preis darf er den zurückgezogen lebende Konzernchef Nathan in seinem abgelegenen High-Tech-Haus in den Bergen besuchen. Doch dort wird er zum Teil eines Experiments mit dem weiblichen Roboter Ava, der über eine ganz neue Art von künstlicher Intelligenz verfügt.

Außergewöhnliches Meerwasseraquarium

Ich schaue mir immer wieder gerne Meerwasseraquarien von anderen Aquarianern an und finde vor allem ganz dicht bewachsene Mini-Riffe mit möglichst großer Vielfalt an Korallen und anderen niederen Tieren gut. Dementsprechend versuche ich auch mein Wohnzimmer-Riff zu gestalten und inzwischen ist das Riff schon recht dicht bewachsen und vielfältig, wie man schon etwas auf diesem Foto aus der letzten Woche sehen kann:

Martins Meerwasseraquarium im März 2015

Martins Wohnzimmer-Riff März 2015

An andere Becken, die ich vor allem auf Youtube finde, kommt mein Meerwasseraquarium leider noch nicht ganz heran, weder von der Größe, dem Alter oder dem Besatz.
Artikel weiterlesen

Meerwasser-Aquarium: Licht!

Gerade jetzt, wo der Frühling eine kleine Pause einlegt, ist ein Meerwasser-Aquarium mit Licht wie in den Tropen, den Farben, Geräuschen und der Bewegung eine echte Bereicherung und ein natürlicher Stimmungsaufheller.

Acropora Koralle im Meerwasser-Aquarium ohne Wasser im Blaulicht

Schöne SPS-Koralle (Acropora) die beim Wasserwechsel trocken liegt

Allerdings muss man mit dem reinen Blau-Licht vieler T5-Leuchtstoffröhren auch etwas aufpassen. Ich habe auch selbst die Erfahrung gemacht, dass man kaum Müde wird, wenn man in der Blaulicht-Phase am Riff-Aquarium arbeitet:

Siehe auch „Blaues Licht stört den Schlaf“ bei Spiegel Online, in dem es eher um Smartphones und Tablets geht, meiner Erfahrung nach gilt das beim starken Blau-Licht von Meerwasser-Lampen allerdings noch mehr als wenn man im Bett noch Tablet oder Handy verwendet.

Direkt zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 245 246 247