Tag archives: meer

TV-Tipp: Sprinter der Meere

Heute Abend um 20:15 Uhr in der ARD:

Sprinter der Meere

Rick Rosenthal, renommierter Unterwasserfilmer, hat das Unmögliche möglich gemacht und ist den rasanten Jägern mit der Kamera gefolgt. Seine Reise rund um die Welt, führt ihn zu unterseeischen Canyons nach Costa Rica, an die Küste von Peru, in die Gewässer von Florida oder in die Licht durchfluteten tropischen Riffe des Grand Barrier Reefs in Australien.

Saure Meere

Letzten Monat hat der WWF pünktlich zu Weihnachten wieder darauf hingewiesen, das viele Fischarten stark überfischt oder schon fast ausgerottet sind. Ob deswegen wirklich viele Menschen auf den Lieblingsfisch zum Festessen verzichtet haben?

Zudem dürften die Bemühungen, einzelne Arten zu schützen sowieso vergebens sein, wenn es mit dem CO2-Ausstoß so weiter geht wie bisher bzw. es weiter schlimmer wird. Wir werden dank der schmelzenden Eismassen dann zwar mehr Meer haben aber gleichzeitig werden die Meere durch das CO2 viel schneller saurer als befürchtet. Wenn der ph-Wert der Meere sinkt, können viele Organismen, die die Grundlage der Nahrungskette im Meer bilden nicht mehr existieren.  Klimaforscher Mojib Latif:

Die Ozeanversauerung könnte tendenziell noch schlimmer als die Klimaveränderung sein. Sie geht ans Eingemachte. Die ozeanische Nahrungskette basiert auf Plankton. Besonders Kalkalgen sind auf die Bildung einer Kalkschale angewiesen, um zu überleben. Ist dies durch die Versauerung nicht mehr möglich, gerät die ganze Nahrungskette der Ozeane aus dem Gleichgewicht. Die Folgen sind unabsehbar.”

Das saurere Wasser und die höheren Temperaturen sorgen jetzt schon dafür, das die Korallenriffe im Roten Meer und um Australien weniger wachsen als üblich. Die riesigen und artenreichen Ökosysteme, die auch die Kinderstube vieler Meeresbewohner sind, könnten so vernichtet werden.

Als wäre das noch nicht schlimm genug, profitieren andere Algen von dem großen CO2-Angebot und vermehren sich so stark, dass es vermehrt zur Algenblüte kommen könnte, wodurch giftige Substanzen erzeugt werden oder dem Wasser Sauerstoff entzogen wird,  so das es für andere Tierarten schwer wird zu überleben.

Mehr Infos:

Fischführer

FischeWas haben Schwertfisch, Steinbutt, Seeteufel, Rotbarsch, Seezunge oder Seewolf gemeinsam? Abgesehen davon, dass es schöne und faszinierende Tiere sind, sind diese und andere Fische leider auch beliebte Speisefische.

Das hat Ihnen eine Platzierung auf der letzten Seite, des WWF-Fischführers (PDF-Datei) eingebracht – alle diese Fische und verschiedene andere wie Thun, Rochen, Leng, Hai, Meerbrasse, Heilbutt usw. sollten nicht gekauft und gegessen werde. Falls man sie noch bekommt zumindest, einige sind durch Überfischt an den Rand der Ausrottung gebracht worden.

Continue reading →

aquamania.eu

aquamaniaAls ich gerade die neusten Icons durchschaute, die mit meinem kleinen Favicon-Generator erzeugt wurden, bin ich auf eine interessante neue Website für Aquarien-Fans gestoßen:

http://www.aquamania.eu

Ein Verzeichnis von Aquarien mit Karte, Bildern und Videos. Leider sind in Deutschland bislang nur Zoo Aquarium Berlin, Aquarium Kiel, Meereszentrum Fehmarn, Deutsches Meeresmuseum (Stralsund), Aquazoo Düsseldorf und Tierpark Bochum verzeichnet, aber die Seite ist ja wohl erst vor kurzem an den Start gegangen :)

CO2 im Meerwasser – Katastrophe für Korallen und damit für den Menschen

Great Barrier Reef aus dem WeltraumKorallen gibt es seit ungefähr 400 Mio. Jahren auf der Erde. Steinkorallen sind die größten Baumeister der Natur – die von ihnen erschaffenen Riffe kann man sogar noch aus dem Weltraum sehen (z.B. Great Barrier Reef vor Australien das sogar zum UNESCO Weltnaturerbe gehört).

 

KorallenRiffe sind nicht nur atemberaubend schön, sie sind mit die dichtbesiedelsten Lebensräume der Erde. Hier liegen die Kinderstuben der Fischschwärme, die Millionen von Menschen ernähren und sie schützen die oft dichtbesiedelten Küsten vor Stürmen.

Continue reading →

Meerwasser-Algen: die Lösung für alle Probleme der Menschheit?

PlanaktonVor kurzem hatte ich ja schon einen Artikel zum Thema Sprit aus Algen. Wenn es nach dem Buch “Das Plankton-Manifest” von Axel Limberg (gibt übrigens auch ein Blog, aber ohne Kommentarmöglichkeit?) geht, ist Plankton der Rohstoff der Zukunft.

Algen könnten nicht nur genutzt werden, um CO2-Neutral Sprit zu gewinnen. Sie sollen Energie in Form von Gas oder Strom und Proteine zur Ernährung von Menschen und Tieren liefern.

Dazu sollen sie tausenden Menschen Arbeit und vielen armen Ländern in Afrika Grundlage für einen neuen Wohlstand liefern.

Und das alles nur mit etwas Technik und Dünger, viel Sonnenlicht und Fläche. Bis jetzt fand ich die Idee, in den Wüsten einfach aus Sonnenenergie und Meerwasser Wasserstoff zu erzeugen und diesen dann als neue Energiequelle zu nutzen sehr interessant. Algen sind aber seit Milliarden Jahren ein Erfolgsmodell der Evolution und haben uns das Leben auf der Erde erst ermöglicht. Sie bieten bei weniger Technik-Einsatz wohl noch mehr Möglichkeiten und Vorteile als Wasserstoff – sehr spannend! Haben wir in 30 Jahren wirklich eine gerechtere und umweltfreundlichere Weltwirtschaft, die statt auf Öl auf Algen basiert und vielleicht sogar CO2 abbaut statt zu erzeugen?

Continue reading →