martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr…

Zukünftig T5!

Nachdem ich schon vor einiger Zeit die Beleuchtung in meinen Aquarien verringert hatte, überlege ich gerade die kleineren Aquarien zugunsten eines großen Aquariums aufzugeben. Nur Preis und vor allem der Stromverbrauch für ein größeres Aquarium hatte mich bislang abgeschreckt, passt das doch so garnicht zu meinem sonst eigentlich ganz passablen ökologischen Fußabdruck (kein Auto, vegane Lebensweise, keine Flugreisen, Engeriesparbemühungen…) ;)

Nachdem ich den Artikel „Jenseits der Energiesparlampe“ gelesen und dort einen Vergleich zur Effizienz von Lichtquellen gesehen habe (T5 weit vor Energiesparlampen und LED), wäre ein Aquarium mit T5-Leuchtstoffröhren ja vielleicht doch drin. Mal schauen ob sich dank Online-Shops / eBay auch was preislich Interessantes findet oder kennt jemand eine günstige Quelle in der Region Stuttgart (Zoo Kölle und Flora 2000 mal ausgenommen)?

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

3 Kommentare

  1. Daniel.B 8. April 2009

    Die T5 Technologie ist momentan wohl das Beste was es zu kriegen gibt „für ein Meerwasseraquarium“ allerdings kann ich der Leuchten Tabelle gar nicht so großen glauben schenken. Das LED so schlecht abschneidet ist mir echt ein Rätsel. Der Meerwassermarkt bewegt sich ja gerade in die Abteilung LED, vor allen die Amis fahren ja voll drauf ab.

    Momentan habe ich auf unseren Becken wieder HQi + T5 stehen. Wenn die Brenner wieder in nen halben Jahr durch sind werde ich jedoch wieder zurück auf T5 wechseln. Meine Frau dreht mir nochmals den Hals um.

    Als Lampe kann ich die Sunpower von ATI empfehlen, laut User Meinungen ist sie klar Preis-Leistungs Sieger. Unsere kleines neues Becken im Gang 60x60x60 (Planung und Aufbauphase) wird dann mit einer 6 x 24 Watt ATi versorgt werden, allerdings muss die Lampe noch gekauft werden.

  2. Marco 27. Februar 2013

    Also das LED ´s so schlechte Werte haben ist mir neu. Ganz im Gegenteil, die Technik hat solche Fortschritte gemacht, das man im Prinzip alles damit umrüsten sollte. Bei mir sind nun auch LED Lampen im Aquarium. Nicht nur das, auch alle anderen Lampen in den Zimmern habe ich ersetzt. Bin begeistert. Kostet fast nix und sieht Top aus. Billig waren die Lampen auch noch, hab alles direkt aus China bestellt. In Deutschland sind LEDs immer noch kaum bezahlbar.

  3. Martin 27. Februar 2013 — Autor der Seiten

    Das war Anfang 2009 ;)

    Ich habe inzwischen ein 2m Salzwasser-Aquarium, bei dem habe ich letzt auch versucht auf LED umzustellen, hab es aber dann doch gelassen und bein bei HQI + T5 geblieben:

    http://blog.kunzelnick.de/2012/12/11/maxspect-r420r-led-leuchten-erster-eindruck/

Schreibe eine Antwort zu Martin Antwort abbrechen

© 2017 martins blog

Thema von Anders Norén