martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Holografischer Speicher: Diesen Monat erhältlich

In welchem Science Fiction hat man es noch nicht gesehen: Ein kleiner Würfel oder ein Stäbchen aus Glas, das unmengen an Informationen enthält.

Diesen Monat soll aus der Vision zumindest ein bisschen Realität werden: die ersten holografischen Speichersysteme werden von  InPhase Technologies in Serie produziert und angeboten.

Richtig billig ist das ganze aber noch nicht. 18.000$ soll ein Laufwerk kosten und 180$ ein nicht wiederbeschreibbares Medium. Aber gut, in meinem ersten Computer konnte ich mir außer einem Diskettenlaufwerk auch kein anderes Laufwerk leisten ;)

Das besonders an holografischen Speichermedien ist übrigens die hohe Speicherdichte. Mit 10GB Daten passen auf einen Quadratzentimeter fast doppelt so viele Daten wie bei Festplatten.

siehe heise

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. lasti 10. Mai 2008

    Ein Nadeldrucker hat vor 30 Jahren auch noch 10.000 Mark gekostet :)

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén