martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Neues Notebook: HP Compaq 6820s Business

Nachdem mein altes Acer-Notebook schon etwas in die Jahre gekommen war und zudem der Verschluß und anderes nicht mehr funktionierte habe ich mich letzte Woche endlich für ein neues Modell entschieden, ein HP Compaq 6820s Business.

Hier einige technische Details:

  • Intel Centrino Core 2 Duo T7250 mit 2,00 GHz, 2 MB L2-Cache, 800 MHz FSB
  • Mattes 17 Zoll Display mit 1440x900px (WXGA+)
  • ATI Mobility Radeon X1350 mit 128 MB
  • 2 x 1024 MB DDR2
  • Gewicht ca 2,9kg
  • Abmessungen (B x T x H) 3,2 cm (vorne) x 39,6 cm x 28,5 cm
  • 160 GB Festplatte mit 5400 U/min
  • DVD+/-RW SuperMulti mit Double-Layer und LigthScribe
  • Intel Fast Ethernet Integrierter Controller (10/100 NIC)
  • Tastatur voller Größe mit integriertem numerischem Tastenblock
  • Lithium-Ionen-Akku (55 Wh) mit 6 Zellen
  • Intel Wireless LAN 802.11a/b/g, Mini-PCI Card, Bluetooth
  • Windows Vista Business 32-Bit

Ausschlaggebend für den Kauf war für mich das geringe Gewicht und kompakten Abmessungen für ein 17″-Notebook, die Tastatur mit voller Größe, sowie das große und helle Display, das es vor allem auch in matt gibt.

Letzten Mittwoch auf dem Weg nach München konnte das Notebook zum ersten mal zeigen, was es kann. Hier ein erstes kleines Fazit:

Pro:

  • helles und kontrastreiches Display das nicht spiegelt
  • ausreichend Leistung und erstmal genug Arbeitsspeicher und Festplattenplatz
  • sehr geringes Gewicht und kompakt für ein 17″ Notebook, selbst wenn man den ganzen Tag damit unterwegs ist
  • robust und ordentlich Verarbeitet
  • große Tastatur

Contra:

  • Windows Vista – muss entweder runter oder ich muss noch XP und Suse parallel installieren ;)
  • etwas geringe Akkulaufzeit, reichte kaum für die Rückfahrt im ICE (ca. 2:30 h)
  • die Ausleuchtung des Displays könnte etwas gleichmäßiger und der Blickwinkel größer sein
  • 3D-Leistung reicht wohl nicht für Spieler, allerdings verwende ich es auch nur für Softwareentwicklung, Lesen, Bloggen usw. so das ich noch kein Spiel oder ähnliches getestet habe

Soweit das erste Fazit – mal schauen, wie es sich weiter bewährt…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

4 Kommentare

  1. Matthias 27. Februar 2008

    Geringes Gewicht? Bei 2,9 kg? Ich finde schon mein HP Compaq nx 7400 mit seinen 2,5 kg zu schwer….

  2. Martin 27. Februar 2008

    Wie gesagt: für das, das es ein 17″ NB ist, die auch gerne mal 4,5kg wiegen können finde ich unter 3kg wirklich erträglich :)

  3. Airport1 7. März 2008

    3 kg und 17″ find ich nich mehr soo mobil. Auf Reisen nehm ich ganz gern ein schon betagtes P3-600 Compaq Armada m300 mit, das kann man von Disketten- und DVDlaufwerk quasi abkoppeln und hat dann ein ca. 1 kg sehr schlankes 12″ Notebook ,) Der einzige Nachteil: man bekommt kaum noch gute bzw. neue AKkus dafuer.

  4. Jack 1. März 2016

    Zum Glück ist die Technik voran gekommen :-)

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén