martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Schatz, warum leuchtet unser Rasen?

Wie im Artikel „Mein Haus, mein Auto, mein Atomkraftwerk?“ berichtet, gibt es in Deutschland eine Firma, die Mini-Atomkraftwerke zum Test bauen will.

In den USA ist man anscheinend mal wieder weiter: Nach verschiedenen Meldungen will die Firma Hyperion damit beginnen, 4000 solcher Mini-Kraftwerke mit niedrig angereichertem Plutonium zu produzieren und ist nach den faq schon mit „beta“-Testern in Gesprächen, man kann sich per E-Mail aber noch mit dem Betreff „early installation“ bewerben. Na wer wollte nicht sowas im Garten haben ;)

Das die Idee wirklich nicht neu ist zeigt schon ein kleiner Blick in die Wikipedia. In der ehemaligen UdSSR wurden wohl 1500 vergleichbare Anlagen gebaut. 1980 hat man damit aufgehört und 2007 waren 850 noch nicht entsorgt. Könnte vielleicht auch daran liegen, dass immer noch keine Lösung für die Entlagerung von radioaktivem Müll in Sicht ist.  Eine Anlage soll bei Hyperion 25 Mio. $ kosten und 5 Jahre lang 25MW erzeugen können. Die russischen Anlagen hatten übrigens Wirkungsgrade bis max. 8%. Nur am Rande: Wie viel Uran war eigentlich noch übrig?

Irgendwie fällt mir da mal wieder ein Zitat von Bertrand Russell ein:
„Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.“

via neuerdings.com

siehe auch

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén