martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr…

Fischführer

FischeWas haben Schwertfisch, Steinbutt, Seeteufel, Rotbarsch, Seezunge oder Seewolf gemeinsam? Abgesehen davon, dass es schöne und faszinierende Tiere sind, sind diese und andere Fische leider auch beliebte Speisefische.

Das hat Ihnen eine Platzierung auf der letzten Seite, des WWF-Fischführers (PDF-Datei) eingebracht – alle diese Fische und verschiedene andere wie Thun, Rochen, Leng, Hai, Meerbrasse, Heilbutt usw. sollten nicht gekauft und gegessen werde. Falls man sie noch bekommt zumindest, einige sind durch Überfischt an den Rand der Ausrottung gebracht worden.

Der WWF hat Fische in „Sehr empfehlenswert“, „Empfehlenswert“, „Akzeptabel“, „Bedenklich“ und „Nicht empfehlenswert“ eingestuft und berücksichtigt dabei:

Die Beurteilung der Fische aus Wildfang wurde aufgrund folgender Kriterien erstellt: Bestandessituation, Anfälligkeit für Überfischung (wegen langsamer Fortpflanzung), Beifang, Zerstörung des Meeresbodens durch Fangmethode und Management der Fischerei.
In die Bewertung der Zuchtfische sind folgende Kriterien eingeflossen: Fütterung, Energie- und Wasserverbrauch, Auswirkungen auf die natürliche Umgebung, Tierwohl und soziale Aspekte.

Wer hier schon eine Weile mitgelesen hat wird sich denken können, wie ich so einen Führer finde: „Nicht empfehlenswert“. Immerhin machen sich vielleicht wieder ein paar mehr Menschen Gedanken darüber, was Sie alleine durch Ihre Essgewohnheiten anrichten. Vielleicht werden sogar einige auf Fisch verzichten – ich vermisse weder Fisch noch Fleisch oder Geflügel seit meinen über 10 Jahren als Veganer – aber die überwiegende Mehrheit der Menschen wird wohl fleißig weiter dafür sorgen, dass immer mehr Fische in die Kategorie „Nicht empfehlenswert“ aufrücken :|

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Kommentar verfassen

© 2017 martins blog

Thema von Anders Norén