martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Pro Stuttgart 21

Der Protest der Bürger gegen Stuttgart 21 ist groß – inzwischen gibt es über 67.000 Unterschriften gegen das umstrittene Projekt, doch wahrscheinlich kamen sie zu spät um noch etwas zu ändern. Als Gegen-Plattform ist seit kurzem www.prostuttgart21.de online – hier können sich die Befürworter eintragen, die bislang eher weniger aufgefallen sind.

Hinter der Aktion steht übrigens der Gemeinderat, die IHK und das Forum Region Stuttgart.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

5 Kommentare

  1. Klaus_R. 12. Dezember 2007

    Am Samstag ist eine Demo angesagt 14 Uhr Landespavillion Gegen S 21

    Grüßle Klaus

  2. tremmer, Karl-Heinz 15. Dezember 2007

    Zwischenzeitlich haben die Demagogen und Antidemokraten das Heft in die Hand genommen.
    Die Bürger sollen systematisch demoralisiert werden, indem ständig die Falschaussage des nicht mehr zulässigen Bürgerentscheides proklamiert wird. Wirtschaftskapitäne wie Dr. Wiedekind lassen sich vor den Karren spannen, um die Bürgerentmündigung voranzutreiben. Nach dem Motto, nur wir wissen, was für die Region gut ist!
    Bürgerbeteiligung ausgeschlossen!

    Das Finanzchaos, was sich gerade bei dem Großprojekt Leipziger Bahnhof abspielt ist nur ein kleiner Vorgeschmack, was die Stuttgarter demnächst ausbaden müssen.
    Eine finanzielle Verantwortung übernimmt natürlich nicht die Industrie, sondern bezahlen muss der Bürger mit seinen Steuergeldern und mit riesigen Einbußen in der Infrastruktur. Vernachlässigung von Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Nahverkehr. Abbau von Polizei, damit Abbau von Bürgersicherheit.
    Da ist der Aufstand der Bürger vorprogrammiert -den begegnet man mit einem massiven Überwachungsstaat – weg mit der Demokratie.

    Regieren tut hier z.B. und zurzeit die Polit- und Baumaffia…

  3. Airport1 15. Dezember 2007

    „wahrscheinlich kamen sie zu spät“ ..
    naja, eher ist es so dass genau diese rechtsanwaelte beauftragt wurden, die sich sogar darauf in gewisser weise spezialisiert haben, buergerbegehren abzuwehren.. denn – huch – es ist die selbe kanzlei die auch in backnang derzeit genutzt wird, um gegner der bebauung der oberen walke rechtlich auszuschalten.

  4. Martin 18. Dezember 2007

    Ok, mag ja sein aber gerade frühzeitig rollten die ganzen Aktionen ja jetzt auch nicht gerade an…

  5. thomas beck 7. August 2008

    Durch die Münder von OB und MP sprechen Banken, Bauunternehmen und Wirtschaftsverbände. Da wird geschleimt, dass die Schwarte kracht. Beide Politiker haben das Thema S 21 mit Hilfe ihres gesunden Menschenverstands längst entschieden und abgelehnt. Leider handeln sie schizo. Weil sie nicht anders zu können glauben. Für existenzielle Zukunftsfragen brauchen wir starke Köpfe, die ohne Abhängigkeiten sind.

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén