martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

„The Beach“ als Real+Web 2.0-Projekt

Im Kinofilm „The Beach“ schaffen es einige wenige Aussteiger auf eine einsame Insel um dort eine neue Gemeinschaft aufzubauen und zu leben.
Ein bisschen wie im Film, wenn auch nicht so geheim und auf Dauer, funktioniert das Projekt tribewanted.com. Bis zu 5000 Plätze (noch 3820 frei) gibt es auf der Fiji-Insel Vorovoro:
Vorovoro
Pressefoto von tribewanted.com

Zitat von der Website:

Tribewanted is both an online and real island community. The aim of Tribewanted is to build a simple sustainable village on Vorovoro Island and a buzzing online community.

Interessante Idee zur Schaffung einer Online + Offline-Community. So kann auch umweltfreundlicher und nachhaltiger Tourismus aussehen. Der Strom auf der Insel kommt aus Solarzellen, das Wasser liefert der Regen. Man kann sich als Nomad (£180), Hunter (£360) oder Warrior (£540) für ein Jahr in die Gemeinschaft einkaufen und darf entsprechend für 7, 14 oder 21 Tage auf die Insel, ist Stimmberechtigt und hat Zugang zur Online-Insel-Community, die demokratisch organisiert ist.

Der Flug zur 80-Hektar-Insel, die zum Teil bis 2009 von dem Ureinwohner-Stamm der Yasuva gepachtet wurde, kostet dabei natürliche extra und wird noch mit einer Klimaschutzabgaben „bestraft“. Die Abgaben werden verwendet, um klimafreundliche Umweltprojekte zu unterstützen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén