martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Württembergisches Innenministerium versucht Video zu verbieten = unfreiwillige Promo

In einer Mitteilung des Innenministeriums von Baden-Württemberg wurde am Montag berichtet, das Innenminister Heribert Rech Anzeige gegen die Berliner Gruppe „DeineLTan“ erstattet hat und das das Video „Fick die Cops“ verboten und entfernt werden soll.

„Das Video, das im Internet allgemein zugänglich ist und in zahlreichen Textpassagen die Polizei beleidigt und diffamiert, ist völlig indiskutabel und darf nicht hingenommen werden. Ich bin nicht gewillt, solche Auswüchse zu tolerieren“, so Rech. Natürlich berichten auch heise, winfuture und viele andere von dem Vorfall und was ist das Ergebnis? Das Video ist natürlich noch auf youtube, myspace und anderen Plattformen zu finden und wird jetzt nach vielen Monaten erst richtig populär (15.000 views alleine auf youtube) – ohne den Medienrummel hätte ich es mir wohl auch kaum angeschaut.

Ich kann den Innenminister und die Polizei verstehen, wenn Sie das gewaltverherrlichende Video verurteilen – die Aufrufe zu Gewalt gegen Menschen, egal ob Polizisten oder jeden anderen sind indiskutabel, auch wenn hier viel mit der Freiheit der Kunst und Meinung argumentiert wird, allerdings ist es leider bei weitem nicht das einzige dieser Art und alles was mit der Aktion errreicht wurde ist, dass das Video jetzt viel weiter verbreitet wird, als ohne das Verbot. Wer so etwas einfach mal eben „aus dem Internet entfernen“ will, sollte sich vielleicht nochmal etwas mit den technischen Möglichkeiten und den Mechanismen des Web 2.0 beschäftigen …

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén