martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr…

Pro Stunde 675 Tonnen Müll ins Meer

Was werden wir kommenden Generationen hinterlassen, wenn es noch viele geben wird? Technische Errungenschaften, Wissen, Kultur- und Kunstschätze? Was bleibt von den Terra- oder Exabytes an Daten, die durch das Internet wandern? Vielleicht können Historiker später ja tatsächlich noch auf einige, auf analoge Medien gesicherte Daten zugreifen.

Ein Wissenschaftler, der sich für den Schutz von Gorillas einsetzt, sagte vor kurzem in einem Interview sinngemäß: Man wird sich nicht an Weltmeisterschafen oder Präsidentenwahlkämpfe erinnern sondern daran, dass wir es zugelassen haben, dass so viele Arten von Lebewesen für immer von unserem Planeten verschwunden sind.

Wer weiß, vielleicht geht das Wissen, wie die Erde einmal war ja auch verloren. Was wir aber sicher für sehr lange Zeit bleiben wird: Die Auswirkungen der Klimaerwärmung, die strahlenden Abfälle unserer Energiegewinnung und Unmengen an Plastik-Müll. Inswischen ist der Müll-Teppich im Pazifik auf die größte von Mitteleuropa angewachsen.

In den Strömungen der Meere werden wohl noch tausende Jahre nach uns millionen Tonnen von Kunststoffen ihre Runden drehen und noch sehr lange Tiere vergiften. Wäre mal interessant zu wissen, was zukünftige Bewohner der Erde davon halten…

via spon

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Kommentar verfassen

© 2017 martins blog

Thema von Anders Norén