martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Eine freie Gesellschaft hat die Pflicht sich Gedanken zu machen

Letzt wurde ja auch hier in einigen Kommentaren darauf hingewiesen, dass die „Freie Presse“ sich mit kritischen Fragen und kritischem Denken gegenüber den mit Terrorgefahr begründeten Überwachungsstaat sehr zurückhält.

Das bemängelt auch der interessante Telepolis-Artikel „Zu kurz gedacht: Schäuble und seine Kritiker

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. Airport1 15. Dezember 2007

    Dabei ist die Presse ebenso betroffen, bzgl. Pressefreiheit und Informantenschutz. Riecht etwas faul. Ich habe u.a. auch diesen Kritikpunkt in den VDS Info Flyer eingearbeitet, der nun in zwei Magazinauflagen beigelegt wurde (natuerlich gleich vor dem Editorial ,)) und inzw. nach Deutschland und ins Ausland verschickt sein muesste. Denn nur lamentieren bringt hier nichts, man muss auch was tun. Von den Stuttgartern bin ich jedoch sehr schwer enttaeuscht, die legen naemlich anscheinend grundsaetzlich die Fuesse hoch.. ich habe zig Institutionen und Leute gefragt ob sie mithelfen wuerden, aber keine Reaktion oder „keine Zeit“.

    Stuttgarter sind faule Saecke! So, jetzt hab ichs gesagt ;) Zerlegt mich gern, aber es stimmt *fg

  2. Martin 18. Dezember 2007

    Das ist sicher nicht nur ein Problem in Stuttgart – außerdem geht es wohl darum, dass sich die Leute betroffen fühlen. Wieso kommen fast 70.000 Unterschriften gegen Stuttgart 21 zusammen aber gegen VDS gerade mal 15.000 Bundesweit – wenn ich mit Menschen darüber rede wird das einfach nicht als so schlimm empfunden oder verstanden, genaus wie alle mir erklären, das Payback und andere Datensammler toll wären…

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén