martins blog

Privates Blog mit Fotos und mehr...

Experten: Verbote von Killerspielen sinnlos

Mal wieder einige Experten von der Landesarbeitsgemeinschaft Multimedia Brandenburg, die meinen, das ein Verbot von Killerspielen wäre sinnlos.

„Um die Jugend auf die Gefahren von Computerspielen aufmerksam zu machen, brauchen wir vielmehr eine bessere Ausstattung von Jugendclubs mit moderner Technik sowie ausreichend Personal, um den Jugendlichen an Computern, Handys oder Spielekonsolen Alternativen zu präsentieren“, forderte der Vorsitzende Andreas Klisch.

Statt sich mittels populistische Forderungen profilieren zu wollen, sollen Politiker selbst mal die Spiele anschauen, die sie verbiten wollen: „Nur so können sie einen Eindruck gewinnen, wie die Jugendlichen ticken“, meinte Klisch. Mit Eltern scheint das ja ganz gut zu klappen – aber bei Beckstein und anderen Politikern kann ich es mir nicht recht vorstellen…

Klisch: „Es muss Schluss sein mit der pauschalisierenden Verteufelung“ – sehr schön, spätestens wenn man mal einen Chirurgen nötig hat, wird man sich wünschen, er würde „Killerspiele“ in der Freizeit spielen – siehe Bessere Chirirgen dank Computerspiel ;)

via heise

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 martins blog

Thema von Anders Norén